Protest am 24.06.22 in Berlin 

  • Protest gegen den Export von Galgos und Greyhounds zu kommerziellen Zwecken: Jagd, Rennen, Kampf und Zucht innerhalb Europas und weltweit
  • Protest gegen den Export und Fleischhandel von Windhunden und anderen Hunderassen für den asiatischen Fleischmarkt und die chinesische Lederindustrie


Veto-Tierschutz und Windhund-Netzwerk e.V. protestierten gemeinsam in Berlin für die Rechte der Windhunde. Mit an unserer Seite Jacky Wruck, Botschafterin von Veto-Tierschutz und Gewinnerin von Germany´s Next Topmodel 2020. Unsere gemeinsame Zusammenarbeit erreichte tausende Menschen in unserer Protest LIVE-Übertragung auf Instagram. Moderner Tierschutz ist ein Miteinander. Nur durch Bündelung vieler Stimmen bekommen wir eine kraftvolle Reichweite und gesellschaftspolitisches Gehör, um im Europäischen Parlament Tierrechte einfordern zu können. 


Zeitgleich protestierten mit uns viele Tierschützer und Tierschutzorganisationen in den verschiedensten Städten der Welt. Ein stetig wachsendes Netzwerk, dass für die Tierrechte der Windhunde kämpft. Der meist misshandelten Hunderasse der Welt! Protestiert wurde vor den chinesischen Botschaften in Warschau, Helsinki, London, Melbourne, Osaka wie auch in Südkorea und Indonesien. Natürlich für alle Tiere. Denn moderner Tierschutz bezieht sich schon lange nicht mehr nur auf eine Tierart. Moderner Tierschutz ist gegen Speziesismus!


  • Auf Instagram findest du alle Videos der LIVE-Übertragung und weitere Bilder und Informationen zum Protest. 
  • Auf der Website von Veto-Tierschutz findest du weitere Informationen über das Schicksal der Windhunde und alle Details zum Protest:

www.veto-tierschutz.de/magazin/tierschutz-aktiv/windhunde-protestkundgebung-berlin/


> Erfahre mehr zum Protestgrund unter dem Menüpunkt "Hast du gewusst...! Auf vielen Unterseiten erfährst du mehr über das Schicksal der Windhunde weltweit.