Protest gegen die Jagd

  • 26220
  • 26247
  • 26153
  • 26172
  • 26216
  • 26214
  • 26248
  • 26302
  • 26329
  • 26333
  • 26323
  • 26337
  • 26342
  • 26342
  • 26346


 



26. März 2022 Protest vor der spanischen Botschaft gegen die Jagd mit Hunden


Zusammen mit PlataformaNAC forderten wir von der spanischen Regierung in einem "Offenen Brief":

  • das Jagdhunde nicht aus dem neuen Tierschutzgesetz ausgeschlossen werden
  • Jagd- und Arbeitshunde sollen die gleichen Rechte wie alle anderen Hunderassen erhalten
  • wenn die spanische Regierung Sonderregelungen für die Jagdhunde gesetzlich verankert oder sogar die Jagdhunde aus dem neuen Tierschutzgesetz ausschließt, wird Tierquälerei politisch legalisiert und andere Länder werden folgen
  • damit wäre die Zukunft verbaut für ein einheitliches europäisches Tierschutzgesetz

 

Wir schauen auf Spanien. EUROPA schaut auf Spanien!!
Der spanische Senat hat bis Heute noch nicht über das Schicksal der Jagdhunde entschieden!
Geld regiert die Welt. Doch bei uns regiert die Liebe,
die Liebe zu Galgos,
die Liebe zu Podencos,
zu Bracko de Burgos, Englisch Pointer, Bodegueros, Bretonen, Weimaraner, Springer Spaniel, Bayrischer Schweisshund, Jura Laufhund, Swyzer und Lucerner Laufhund, Sabueso, Pachon Navarro, Beagle, Griffons bleu, verdeen, leonardo, Alanos, Dogo Argentinos, Labradore, Perdigueros, Deutsch Kurzhaar und Deutsch Drahthaar, Sabuesos, Setter… und noch vielen weiteren Hunderassen. Alle sind von der Jagd in Spanien betroffen. Wir machen keine Unterschiede zwischen den Hunden. 

 

1. Februar
Dia Del Galgo -
der Schicksalstag der Galgos

Der 7. Kölner Galgo-Marsch gegen die Massen-Entsorgung von jährlich 1.000.000 Galgos plus Podencos, Settern und anderen Jagdhunderassen hat bereits in Deutschland stattgefunden mit über 700 Teilnehmern mit ihren mehr als 2.000 Hunden aus dem Tierschutz.
Im europäischen Ausland (Belgien, Niederlande, Polen, Kroatien..) folgen Windhundefreunde dem Vorbild der spanischen Tierschützer, die für den Galgo, Podenco und Greyhound am 6. Februar in 47 Städten "auf die Straße gehen", um gegen die massenhafte Züchtung von spanischen Jagdhunden, die schrecklichen  Haltungsbedingungen bzw. die oftmals brutale "Entsorgung" der ausgedienten Jagdhunde zu protestieren. Dabei laufen wir natürlich vor allem für die spanischen Greyhounds (Galgos), Podencos, Setter, Bodegueros oder Rataneros und anderen Jagdhunderassen. Aber auch genauso wie für die britischen, amerikanischen, australischen und chinesischen Greyhounds, denen auf den Rennbahnen dieser Welt auch kein gutes Schicksal widerfährt. Von der Wiege bis zum Tod!
Nähere Details zur schrecklichen Tragödie der Galgos findest du unter dem Menüpunkt "Hast du gewusst...Spanien"  und unter "Story Times...Die dunkle Seite Spaniens"!


Hier sind ein paar Eindrücke zum Kölner Galgomarsch 2022:


  • IMG_20220129_132919
  • IMG_20220129_141320_1
  • 20220129_130530-01
  • 20220129_121842-01
  • IMG_20220129_140842
  • DSC_0006x
  • 20220129_123638-01
  • 20220129_123020-01
  • IMG_20220129_132816
  • IMG_20220129_144244
  • DSC_0026x
  • IMG_20220129_113654
  • DSC_0005x
  • IMG-20220129-WA0023
  • IMG-20220129-WA0007


Aktuelle Petition  https:////paremoslacaza.org/de/